Abbildung von Lefax Intens Flüssigkapseln 250mg Simeticon  Weichkapseln

Für größere Ansicht Maus über das Bild fahren.

16%

Lefax Intens Flüssigkapseln 250mg Simeticon Weichkapseln


rezeptfrei
Weitere Packungsgrößen:
7,72 €
6,49 €*

Grundpreis: 0,32 €/Stück
inkl. gesetzl. MwSt.

store
Abholung:

Ihre Reservierung liegt am Montag, 19. November, ab 10.00 Uhr zur Abholung in unserer Apotheke bereit.


Persönliche Beratungsanfrage zum Produkt:
Lefax Intens Flüssigkapseln 250mg Simeticon Weichkapseln

1. Direkte Beratung

Wir sind während unserer Öffnungszeiten erreichbar und freuen uns über Ihre Nachricht.

 02621/2511

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 18:30 Uhr
Dienstag 08:00 - 18:30 Uhr
Mittwoch 08:00 - 18:30 Uhr
Donnerstag 08:00 - 18:30 Uhr
Freitag 08:00 - 18:30 Uhr
Samstag 08:30 - 13:00 Uhr

2. per Nachricht




Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegeben Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.
Diese Einwilligung kann ich jederzeit unter info@burg-apotheke-lahnstein.de widerrufen.


Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder

Weitere interessante Themen

Ratgeber Blähungen

Blähungen sanft lösen und vorbeugen - Geeignete Wirkstoffe und Präparate

Blähungen oder auch versetzte Winde sind ein Zeichen einer nicht optimalen Verdauung. Sie können durch blähende Speisen wie Kohl, Sauerkraut, Hülsenfrüchte oder fettes Fleisch hervorgerufen werden, aber auch durch Lebensmittelunverträglichkeiten oder eine träge Verdauung. Setzen sich die Gase im Darm fest, entstehen in der Folge häufig starke Bauchschmerzen. Mithilfe verschiedener Präparate lassen sich die versetzen Winde leicht lösen, in vielen Fällen können Sie einem Blähbauch sogar vorbeugen. Wir stellen Ihnen Wirkstoffe und Darreichungsformen vor, die bei Luftansammlungen im Darm zuverlässig helfen.

  1. Was entlastet einen schmerzhaften Blähbauch?
  2. Geeignete Wirkstoffe gegen Blähungen
  3. Verschiedene Darreichungen - Kautabletten werden am häufigsten verwendet
  4. Blähungen bei Säuglingen & Kindern behandeln
  5. Behandlung von Blähungen in der Schwangerschaft

Was entlastet einen schmerzhaften Blähbauch?

Blähungen lassen sich in vielen Fällen mit natürlichen Mitteln lösen. Kamillenblüten-Tinkturen und Säfte aus der Angelikawurzel helfen, die festsitzende Luft im Darm zu lösen, indem die natürliche Darmbewegung angeregt wird. Auch Minzöl wirkt auf diese Weise. Tees aus Bitterpflanzen oder Schafgarbenkraut entspannen ebenfalls die Muskulatur des Darms, fördern die Darmbewegung und tragen so dazu bei, die Luft auszuscheiden. Viele dieser natürlichen Mittel lösen die Blähungen ganz allein. Hartnäckige versetzte Winde, die einen festen und schmerzhaften Blähbauch auslösen, müssen oftmals jedoch mit medizinischen Wirkstoffen behandelt werden.

Geeignete Wirkstoffe gegen Blähungen

Die üblichen Wirkstoffe, die Darmwinde lösen, gehören zur Gruppe der Carminativa. Wirkstoffe wie Simeticon und Dimeticon hemmen die Entstehung der Gärungsgase, die für Blähungen verantwortlich sind.

Simeticon - schnelle Hilfe gegen Darmgase und Völlegefühl

Simeticon, der effektive Wirkstoff in namhaften Produkten wie Lefax, Sab Simplex und Espumisan, hilft schnell und zuverlässig bei schmerzhaften Gasansammlungen im Darm und damit einhergehendem Völlegefühl. Ein schneller Wirkeintritt ist vor allem bei der Einnahme von Kautabletten mit Simeticon zu erwarten, da der Wirkstoff sofort in den Darm geleitet wird. Simeticon eignet sich auch zur Behandlung der drei-Monats-Koliken bei Säuglingen, Darmgasen bei Kindern und in der Schwangerschaft, da der Wirkstoff nicht ins Blut übergeht, sondern lediglich lokal im Darm wirkt.

Lefax-Präparate gegen Blähungen

{sparmedo_produkte_slider:pzn=00622109,02563865,02563836,00620843,10537853,10537876,09013180}

Sab Simplex-Präparate gegen Blähungen

{sparmedo_produkte_slider:pzn=09422576,09684052,02702054}

Espumisan-Präparate gegen Blähungen

{sparmedo_produkte_slider:pzn=06882053,05703864,01320451,01874681}

Dimeticon löst Gasansammlungen im Magen-Darm-Bereich

Dimeticon ist ein Wirkstoff auf Siliciumbasis, der Gasansammlungen im Magen und Darm löst. Es entbläht, ohne dabei Flatulenzen auszulösen. Dimeticon kann in Form von Kautabletten, die in verschiedenen Dosierungen erhältlich sind, eingenommen werden. Die entblähende Wirkung tritt oftmals schon nach 30 bis 60 Minuten ein. Dimeticon wird häufig auch im Vorfeld einer Darmspiegelung oder Ultraschalluntersuchung eingesetzt, um Gasansammlungen zu lösen. Da auch dieser Wirkstoff nicht vom Körper aufgenommen wird, sondern nur lokal wirkt und unverändert wieder ausgeschieden wird, kann es unbedenklich während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden. Auch Kinder können mit diesem Wirkstoff behandelt werden. 

{sparmedo_produkte_slider:pzn=03519458}

Verschiedene Darreichungsformen - Kautabletten sind am gängisten

Entblähende Wirkstoffe werden in der Regel in Form von Kautabletten eingenommen. Auf diese Weise gelangt der Wirkstoff schnell in die Magen-Darm-Passage, wo er lokal wirkt, ohne vom Körper resorbiert zu werden. Nachdem die Gasbläschen aufgelöst sind, wird der Wirkstoff unverändert über den Kot wieder ausgeschieden. Kautabletten eignen sich für Erwachsene und Kinder ab circa sechs Jahren.

{sparmedo_produkte_slider:pzn=01364804,02563836,03639895,06882047}

Kleinere Kinder und Säuglinge werden hingegen besser mit Liquids oder Zäpfchen behandelt.

{sparmedo_produkte_slider:pzn=01448004,02563865,02592298}

Blähungen lassen sich auch mithilfe von Tees lösen, hier ist allerdings etwas Geduld gefragt. Häufig sind täglich mehrere Tassen über einen längeren Zeitraum nötig, um die Darmbewegung und die daraus resultierende Gasbildung zu normalisieren.

Blähungen bei Säuglingen und Kindern behandeln

Allzu oft leiden bereits die Kleinsten unter schmerzhaften Darmgasen. In Form der Drei-Monats-Koliken trifft es sogar schon Säuglinge. Babys und Kleinkinder benötigen nicht immer ein Medikament, um die Blähungen zu lösen. Sanfte kreisende Bauchmassagen im Uhrzeigersinn, das Tragen im Fliegergriff oder Kümmelzäpfchen helfen in vielen Fällen schon, um die festsitzenden Darmgase zu lösen.

{sparmedo_produkte_slider:pzn=01447973,00953935,01448004}

Hartnäckige Blähungen können zudem mit den bereits beschriebenen Wirkstoffen Simeticon und Dimeticon behandelt werden. Die Dosierung sollte altersentsprechend angepasst und nach Anleitung in der Packungsbeilage vorgenommen werden.

Behandlung von Blähungen in der Schwangerschaft

Genauso wie Verstopfungen gehören auch Blähungen zu den typischen Beschwerden einer Schwangerschaft. Bedingt durch die Hormonumstellung wird der Darm häufig träge. Darüber hinaus drückt der wachsende Uterus auf den Enddarm, sodass angesammelte Gase schwerer ausgeschieden werden können. Bei vielen Schwangeren wölbt sich der Bauch bereits in den ersten Schwangerschaftswochen zu einer waschechten Babykugel - ein Zeichen für angesammelte Darmgase.

Simeticon in der Schwangerschaft möglich
Zum Lösen der Blähungen können Sie zunächst Hausmittel wie Fenchel- oder Anistee, Bauchmassagen im Uhrzeigersinn oder warme Bäder probieren. Erreichen Sie damit nicht die nötige Erleichterung, eignen sich auch Medikamente mit den Wirkstoffen Simeticon und Dimeticon bedenkenlos während der Schwangerschaft.

{sparmedo_produkte_slider:pzn=02563836,01364804,06925779}

Jedoch sollten sie diese Präparate nicht länger als drei Tage am Stück einnehmen. In der Regel stellen sich die Blähungen aber nach ein bis zwei Kautabletten bereits ein.

Blähungen sind ein Symptom für Verdauungsprobleme im Darm. Gehen Sie dem Thema auf den Grund und informieren Sie sich in unserem Ratgeber über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Blähungen. Dabei spielt vor allem die Ernährung eine wesentliche Rolle. Finden Sie außerdem heraus, wie Sie Ihrem Baby helfen können, wenn es zu viel Luft im Bauch hat. Hier geht’s zum Blähungen-Ratgeber.

weiterlesen